„Wie gehe ich damit um, wenn mein
Kind schwierige Zeiten durchlebt?“

Tiere besitzen eine starke Anziehungskraft und eine große
therapeutische Wirkung auf Kinder und Jugendliche, aber auch
auf Erwachsene mit psychosozialen und emotionalen Problemen.

Unter tiergestützter Arbeit versteht man alle Maßnahmen, bei denen
durch den gezielten Einsatz eines Tieres positive Auswirkungen auf das
Verhalten und Erleben von Menschen erzielt werden, auf körperlicher wie
auf seelischer Ebene. Die positive Wirkung von Mensch-Tier-Beziehungen
ist durch eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien belegt.


Tiergestützte Arbeit wird erfolgreich eingesetzt bei:

  • Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten
  • Konzentrationsschwäche, Aufmerksamkeitsdefiziten
  • Schwierigkeiten in der Pubertät
  • Kontaktstörungen, Angst vor Ablehnung, Unsicherheit
  • Gewalterfahrungen, Missbrauchserlebnissen
  • Essstörungen, sozialem Rückzug
  • Verarbeitung von Trennungen (Aggression, Wut, Trauer,..)
  • und vielem mehr


pro terra kooperiert mit der Einrichtung „Lavendelhaus“.

In emotional schwierigen Zeiten unterstützen
wir Sie und Ihre Kinder gerne –

pro terra Mitgliedsfamilien erhalten auf alle Dienstleistungen unseres Kooperationspartners Lavendelhaus spezielle Sondertarife. *


Detailinformation:
Lavendelhaus